Nach längerer Überlegung und viel Hin und Her ist auch bei mir vor einiger Zeit ein Chemisches Peeling mit dem nötigen Wumms eingezogen. Die Rede ist heute von dem Resist Weekly Peeling Liquid 10% AHA von Paulas Choice. Und ich kann euch schonmal so viel verraten: Dieses kleine unscheinbare Fläschchen hat bei meiner Haut eine riesige Veränderung vollbracht!

Paulas Choice - Resist Weekly Peeling Liquid 10% AHA

Allgemeines

Was ist diese AHA ?

Die Rede ist hier von einer Fruchtsäure, der Alphahydroxysäure, genauer der Glykolsäure , die die Haut auf eine chemische Art peelt. Das heißt, dass die Haut nicht von groben Partikeln, wie sie in herkömmlichen Peelings enthalten sind, verletzt wird. Denn nichts anderes passiert bei einem normalen Peeling. Bei chemischen Peelings, wie AHA, wird die oberste Hautschicht abgetragen und so abgestorbene Hautschüppchen, Unreinheiten und Verstopfungen gelöst. Durch dieses Ablösen der obersten Schicht, können Wirkstoffe der folgenden Pflege viel besser eindringen. Ein super Effekt also.

Was bedeuten die 10% ?

Wie bei vielen Dingen kommt es auf die Konzentration an! Erst bei einer Konzentration über 3 % AHA entfaltet sich eine peelende Wirkung. Allerdings muss an dieser Stelle der ph-Wert beachtet werden: 3-4 ist ein super Wert, bei dem die Glykolsäure ihre ideale Wirkung entfaltet. In geringer Säurekonzentration ist der Peelingeffekt am geringsten, in hoher Konzentration am stärksten. 8-10% sind für eine tägliche Anwendung empfehlenswert, da die Säure hier noch nicht neutralisiert werden muss.

Konsistenz & Auftrag

Kommen wir zum eigentlichen Helden. Das Peeling hat eine unkomplizierte flüssige Textur. Man kann sie mit einem Gesichtswasser vergleichen und die Anwendung verläuft genauso. Ich gebe etwas von der Flüssigkeit auf ein Wattepad und verteile sie gleichmäßig auf Gesicht, Hals und Dekolleté. Ich lasse alles mindestens eine halbe Stunde einwirken, bevor ich meine normale Gesichtspflege – diese – auftrage. So kann die Glycolsäure ordentlich einwirken.

Während das Peeling wirkt, spüre ich an manchen Stellen ein leichtes Prickeln oder Jucken, allerdings nicht sehr stark. Bei manchen zeigt sich gar kein Prickeln, das heißt aber nicht, dass das Peeling nicht wirkt. Ich muss dazu sagen, dass ich zu Beginn das Peeling nicht täglich angewendet habe. Ich habe es erst einmal bei einer Anwendung in der Woche belassen und dies dann langsam gesteigert. Bis sich die Haut an diese Behandlung gewöhnt hat, kann es sein, dass sie mit Pickelchen oder Hautschuppen reagiert. Das ist nicht weiter schlimm und vergeht schnell wieder. Bei mir war das genauso.

Effekt

Ich liebe den Effekt dieses Peelings! Da ich es immer Abends anwende, ist meine Haut am Morgen danach wunderbar zart und weich. Natürlich muss ich am Tag einen guten Sonnenschutz tragen, da die Haut durch die Säure Sonnenempfindlicher wird. Seit ich meine Haut mit AHA peele, habe ich kaum noch Probleme mit Unreinheiten und Unterlagerungen. Natürlich ist die anfängliche Hautverschlechterung nervig, sie muss allerdings nicht bei jedem eintreten. Je langsamer die Haut an die Behandlung gewöhnt wird, desto unwahrscheinlicher eine negative Hautreaktion.

Fazit

Ich liebe das AHA Peeling von Paulas Choice. Der ph-Wert stimmt und auch die Inhaltsstoffe neben der Glykolsäure schaden meiner Haut nicht. Seit der regelmäßigen Anwendung hat sich mein Hautbild sehr verbessert. Ich kann euch das Resist Weekly Peeling Liquid 10% AHA nur sehr ans Herz legen!

Resist Weekly Peeling Liquid 10% bei Paulas Choice kaufen.


 

Artikel enthält Affiliate-Links.