Der liebe Florian von smartxdesign  hat mich für den Liebster Award nominiert und ich freue mich riesig darüber!  Vielen lieben Dank dafür, ich habe mich gleich fleißig an die Beantwortung der Fragen gemacht. Hier findet ihr übrigens Florians Antworten, schaut doch mal rein, sein Blog lohnt einen Besuch!

award

Liebster Award | 11 Fragen und 11 Antworten

 

1. Wenn du dich mit einer berühmten Person unterhalten könntest die bereits verstorben ist und einer berühmten Person unterhalten könntest die noch lebt, wer wäre das und was würdest du für Fragen stellen?

Schwierig. Ich würde mich gerne mal mit Konrad Lorenz und Monty Roberts unterhalten, da ich das Verhalten und die Kommunikation von und mit Tieren sehr spannend finde.  Ich würde sie fragen, ob sie mir ein paar Weisheiten mitgeben können. *hihi*

 

2. Das beste Buch welches du je gelesen hast?

Puh! Ich lese ziemlich viel, hauptsächlich unter dem Aspekt der Unterhaltung und des Zeitvertreibs. Bücher, die ich besonders geliebt habe waren zum Beispiel Die Bücherdiebin von Markus Zusak oder Die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier. Die Bücher, die mich aber am längsten begleitet haben und die ich nach wie vor gerne lese: Jane AustenHarry Potter  und Der Herr der Ringe. (Ich weiß, nicht sehr originell, aber es sind eben Klassiker. Keine Wiederrede!)

 

3. Wie lange dauert die Produktion deiner Blogartikel / Podcasts inkl. aller Recherchearbeiten, etc. und wie oft publizierst du?

Ich muss ehrlich sagen, ich habe noch nie die Zeit gestoppt, die ich für meine Artikel aufwende. Mit allem drum und dran sind es aber schon ein paar Stunden. Aus dem Bauch heraus würde ich zwei bis drei Stunden für meine Recherche, den Produkttest (ich zähle jetzt mal nicht die vielen Stunden, die ich die Produkte trage *hihi*), die Fotos und letztlich den Artikel inclusive Promotion und Kommunikation mit euch einplanen. Die Häufigkeit liegt ungefähr bei drei bis vier Artikeln in der Woche.

 

4. Was waren die größten bzw. besten Erfolge die du ausschließlich mit deinem Blog erreichen konntest und was hast du daraus gelernt?

Da ich ja nun wirklich noch nicht lange dabei bin, ist mein erster Erfolg natürlich der Blog an sich. Bis dahin war es ein großer Haufen Organisation, Hirnschmalz und Entscheidungen und ich bin doch ganz zufrieden, wie sich alles entwickelt hat. Gelernt habe ich hauptsächlich den Umgang mit WordPress und wie viel doch tatsächlich hinter einem Blog und jedem Artikel steckt.

 

5. Wie aufgeschlossen wärst du gegenüber einem „Bloggertreffen“?

Das finde ich eine ziemlich tolle Sache. Dabei war ich noch nie, aber natürlich finde ich die Idee super, neue Leute kennen zu lernen, die ebenso gerne Bloggen und die man sonst nur virtuell kennen lernt.

 

6. Ein kleiner Trend aus dem Internet dem ich mich gerne anschließe, zeig uns doch bitte ein Foto von deinem Arbeitsplatz.

arbeitsplatz
Thadaaaa! Mehr brauche ich nicht zum Arbeiten.

 

7. Welche Faktoren/Eigenschaften im Bezug auf die Anzahl der Wörter, dem Image-Wiedererkennungswert, etc. müssen deine Blogs haben und woher beziehst du deine Bilder/Fotos?

Meine Fotos schieße ich alle selbst, denn ich finde, dass eigene Fotos zu einem Beauty und Food Blog gehören.  Ich mag es vom Design her aufgeräumt und übersichtlich, aber trotzdem mit einem kleinen Tick „Mädchen“. Meine Artikel haben keine festgelegte Anzahl der Wörter, ich schreibe eben so viel wie es braucht, um euch einen guten Eindruck von einem Produkt zu geben. In der Regel bewegt sich die Wörteranzahl aber unter 1000.

 

8. Wie aufgeschlossen bist du im Bezug auf Gastartikel? Hast du schon welche verfasst, wie waren deine Erfahrungswerte und wie aktiv und oft bist du für diese Win-Win Situation offen?

Persönlich habe ich noch keine Erfahrungen mit Gastartikeln, aber prinzipiell bin ich nicht abgeneigt. Ich könnte mir sowohl vorstellen, einen Gastartikel zu verfassen, als auch einen Gastartikel zu veröffentlichen. Ich mache das ganz abhängig vom Thema  des Artikels und von dem Blog, mit dem ich kooperiere (theoretisch gesehen *hrhr*).

 

9. Wenn du in einem Aufzug stehen würdest und du in einem Satz sagen müsstest was du arbeitest, wie würde dieser Satz lauten?

„Ich bin Hauptberuflich Studentin, habe aber auch mit meinen wundervollen Tieren und mit meinem Blog Verpflichtungen, die ich sehr ernst nehme und die mir viel Freude bereiten.“

 

10. Wie findest du den smartxdesign Blog bzw. was gefällt dir besonders gut und was würdest du bei künftigen Artikeln anders machen?

Ich finde die Themen sehr interessant und informativ und auch das Design gefällt mir sehr gut! Die Artikel sind lesefreundlich strukturiert und formuliert, da fühle ich mir sehr wohl!

 

11. Wie sind deine Blogger Vorsätze für die nächsten Monate, Jahre und welche Ziele möchtest du erreichen?

Mit viel Freude dabei bleiben und natürlich meine tolle Leserschaft weiter aufbauen. Davon lebt ein Blog und ich freue mich über jeden neuen Leser, den mein Gebrabbelt interessiert!

 


Liebster Award | Meine Nominierungen

 


Liebster Award | Meine 11 Fragen

  1. Wie bist du auf die Idee gekommen zu bloggen?
  2. Hast du einfach los gelegt oder hast du deinen Blog eine Weile im Voraus geplant?
  3. Wie viel Zeit verwendest du in der Woche auf deinen Blog?
  4. Welche Social Media Kanäle nutzt du für deinen Blog und mit welchem Erfolg?
  5. Worüber bloggst du am liebsten?
  6. Welches ist dein Lieblingsbuch und warum?
  7. Welches ist dein Lieblingsfilm und/oder deine Lieblingsserie und warum?
  8. Wobei kannst du so richtig gut abschalten?
  9. Was kochst und/oder isst du am liebsten?
  10. Wohin würde dein Traumurlaub gehen?
  11. Hund oder Katze?

 


Liebster Award | Regeln

  1. Danke der Person, die Dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die Dir der Blogger, der Dich nominiert hat stellt.
  3. Nominiere drei bis elf weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in Deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen.
  6. Informiere Deine nominierten Blogger über die Nominierung und Deinen Artikel.
  7. Das Logo „Liebster Award“ kannst Du hier herunterladen.
  8. Viel Spaß!