In letzter Zeit habe ich wieder viele Stunden gemütlich auf der Couch mit tollen Büchern verbracht. MUC von Anna Mocikat war eines der Bücher und da ich die Story gut fand und das Buch quasi in einem Rutsch durchgelesen habe, werde ich euch heute mal ein wenig mehr davon erzählen. Los gehts!


 

Lesestoff: Anna Mocikat – MUC
Bildquelle: amazon.de via Partnerprogramm

 


Allgemeines

Die Autorin Anna Mocikat hat eine journalistische Ausbildung und arbeitete Jahre lang im Filmbusiness als Drehbuchautorin, später als Gamewriterin für verschiedene deutsche Videohersteller. Es kann also sein, dass ihr ohne es zu wissen schonmal einen Film oder ein Spiel von ihr in der Hand hattet. Bei dem Buch MUC handelt es sich um einen klassischen Endzeit-Roman: Ende der Zivilisation und neues Machtsystem.

Handlung

Pia hat ihr gesamtes Leben in einem Alpendorf, weit abgeschnitten von der Welt verbracht. Seit ihrer Geburt wurde sie gemieden und ausgegrenzt, denn sie hat als einzige schwarze Haare, im Gegensatz zur restlichen Weltbevölkerung, die seit dem großen Sterben vor hundert Jahren nur noch aus rothaarigen Menschen besteht. Alle anderen haben nicht überlebt. Mit 20 Jahren will man sie nun mit dem einzigen Mann verheiraten, der verrückt genug ist um sie haben zu wollen. Doch Pia hält nichts mehr in diesem verstaubten Dorf mit seinen verschworenen Bewohnern. Sie macht sich auf die Reise in die Stadt MUC, zu der sich ihr Bruder fünf Jahre zuvor aufgemacht hatte. Die Reise verläuft äußerst abenteuerlich und als Pia endlich in MUC ankommt, stellt sich die Stadt als ganz anders heraus, als sie sich vorgestellt hat. Zudem sucht sie noch immer ihren Bruder.

Leseeindruck

Der Schreibstil von Anna Mocikat ist leicht zu lesen und einfach nur angenehm. Oft muss ich mich bei neuen Autoren erst einmal an ihren Stil gewöhnen, da mich manche Kleinigkeiten stören, doch hier war das zum Glück nicht der Fall. Ich war gleich in der Story gefangen und konnte mich super mit der willensstarken Pia identifizieren. Ich habe mit ihr gelitten und gefeiert und war voll und ganz von ihr eingenommen. Das gehört zu den wichtigsten Kriterien, die ich an ein Buch stelle: Ich will mittendrin und dabei sein!

Fazit

Das Buch ist toll, ich kann es euch nur empfehlen! Ich habe es quasi in einem Zug durch gelesen und fand die Handlung sehr spannend und packend. So wünsche ich mir das von Büchern. Die Protagonistin ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen und der Schreibstil war ganz nach meinem Geschmack. Einziger Wermutstropfen: Irgendwie war das Buch so schnell vorbei… Ich hätte mir gewünscht, dass der Weg nach MUC noch etwas ausgedehnter verläuft, denn ich finde es immer Schade, wenn die gemeinsame Reise mit lieb gewonnenen Charakteren so schnell endet. Allerdings kommt Ende diesen Jahres ein Folgeband von MUC auf den Markt, ich bin sehr gespannt.

Anna Mocikat | MUC

 


Kennt ihr dieses Buch? Was haltet ihr von Endzeit-Romanen?


 

 

 

Artikel enthält Affilate-Links.