Ein guter Concealer kann den Tag retten. Wenn ich die Nacht durchgearbeitet habe oder einfach das aktuelle Buch zu spannend war, dann sehe ich morgens nicht gerade frisch aus. Um nicht den ganzen Tag über angesprochen zu werden, ob es mir gut geht und ob ich krank bin, brauche ich einen Concealer, der verlässlich ist. Aber auch an Tagen ohne Nachtschichten will ich nicht auf dieses tolle Helferlein verzichten. Ich habe heute vier meiner Lieblingsconcealer für euch:

meine concealer

Bobbi Brown – Corrector in 01 Porcelain Bisque

Na ja – gleich am Anfang ein Concealer, der gar keiner ist. Der Bobbi Brown Corrector ist sehr viel deckender als ein normaler Concealer und kommt an genau solchen Tagen zum Einsatz, an denen ich tot aussehe. Er hat eine rosa Färbung, weshalb er als Grundlage für Concealer unter die Augen kommt. Die Textur ist extrem cremig und reichhaltig, weshalb ein Abpudern unbedingt nötig ist. Ich liebe den Corrector, da er in Kombination mit einem gelbstichigen Concealer alle Augenschatten wegzaubert. Er kommt in einem kleinen Tiegelchen daher und ich benutze meistens die Finger zum Auftragen, mit Pinselchen klappt es aber auch super.

Bobbi Brown – Corrector gibts zum Beispiel bei Douglas.


Clinique – Airbrush Concealer in 01 fair

Der Concealer von Clinique hat ebenfalls eine rosa Färbung, die so schön hell ist, dass auch extreme Blassnasen damit zufrieden sein sollten. Ihn verwende ich meist solo unter den Augen oder bei leichten Rötungen. Die Textur ist sehr schön leicht und er bleibt den Tag über auf seinem Platz. Der Name verrät schon, dass der Concealer mit Pinsel als Applikator kommt. Das mag ich sehr, denn ein zielgerichtetes Auftragen ist damit ganz einfach.

Clinique | Airbrush Concealer | 01 fair

Lancôme – Teint Miracle Touch Corrector in 01 Rose Lumière

Diesen Corrector habe ich mal bei einem Großeinkauf in der Parfümerie geschenkt bekommen. Zum Glück, denn ich habe ihn sehr gern. Er hat eine ganz andere Textur, als der Corrector von Bobbi Brown. Sehr leicht und nicht zuspachtelnd. Ich mag auch ihn sehr unter den Augen und bei kleinen Rötungen. Wie der Concealer von Clinique hat der Lancôme Corrector einen Pinsel in der Spitze. Hier habe ich ihn bereits bei meinem Makeuptäschchen auf Reisen erwähnt.

Lancôme | Teint Miracle Touch Corrector

Maybelline – Instant Anti-Age Effekt, Der Löscher, Auge in 01 Light

Zu guter Letzt noch der Drogerie Klassiker, über den gefühlt jeder berichtet hat. Die Deckkraft vom Löscher ist super und die Textur nicht zu reichhaltig. Ich verwende ihn nicht nur unter den Augen, sondern auch bei Rötungen. Der Schwamm als Applikator ist ganz lustig, allerdings nicht unbedingt punktuell. Für kleines Geld ein mega Produkt!

Maybelline | Instant Anti-Age Effekt Der Löscher Auge

meine concealer

Wie ihr seht, benutze ich Concealer hauptsächlich unter den Augen. Ich habe ziemlich ausgeprägte Augenringe, egal wie müde ich bin. Obwohl ich häufig mit Brille unterwegs bin – prima zum Kaschieren – gehört Concealer einfach zum Programm. Auch für Rötungen nutze ich ihn gerne. Für Pickel kommt bei mir meist kein Concealer zum Einsatz. Klingt komisch. Ich finde, dass die Pickel meist durch Concealer nur betont werden, da sich oft irgendwas davon ungünstig absetzt. Egal, welche Preiskategorie ich nutze. Wenn ich Pickelchen habe, reicht mir die Abdeckung durch meine Foundation. Am nächsten Tag sind sie sowieso wieder weg. Welchen Concealer ich wann benutze, entscheide ich meist nach der Art des Problems, das ich abdecken möchte. Die Grundregel lautet: rosa bei bläulichen und orange bei roten Problemen.

 

switches meiner concealer
vlnr.: Maybelline, Lancôme, Clinique, Bobbi Brown

Wo benutzt ihr hauptsächlich Concealer? Habt ihr Lieblinge, die ihr empfehlen könnt?


Artikel enthält Affiliate-Links