Browsing CategorySchlemmerküche

Mein Asia-Kartoffelgratin vom Henssler.

Diese Woche gab’s was Leckeres. Ok es war etwas scharf, aber ich bin da ja sowieso etwas verpienst. Kartoffelgratin ist ein Klassiker, der fast jedem schmeckt. Es sei denn man mag keine Kartoffeln (wer macht den sooowas?!)… Ich finde, ein Klassiker muss nicht immer in seiner alteingesessenen Form daher kommen, sondern darf auch mal abgewandelt werden. Ihr kennt das ja, Lageweile in der Küche ist verboten! Eben deshalb gab’s ein Asia-Kartoffelgratin vom Henssler. Bilder gibts heute leider nicht viele, ich hatte Hunger *zum Schämen in die Ecke*.

Cover von Einfach Henssler

Heute habe ich mal wieder ein Kochbuch für euch. Und das löst für mich ein Problem, das ich immer wieder beim Kochen habe: Ich suche mir ein Rezept raus, das total genial aussieht und klingt und dann…. brauche ich ungefähr HUNDERT Zutaten, die ich natürlich (!) nicht zu Hause habe und für die ich natürlich (!) in irgendeinen Spezialladen rennen muss. Dann doch lieber was beim Italiener bestellen. *hmpf* So – das Buch, das ich euch heute vorstelle, hat Rezepte parat, die mit maximal 6 Zutaten zubereitet werden. Klingt super, oder?

Mein Salat vom Henssler.

Mir war die Woche nach was Leichtem, manchmal reicht ein leckerer Salat und ich bin glücklich. Allerdings finde ich es langweilig, immer nur grünen Salat mit Joghurtdressing zu mampfen. Der Salat aus Roter Beete und Apfel von Steffen Hensslers Schnell, Schneller, Henssler! kam mir da genau recht. Superlecker, leicht und einfach mal was Anderes. Dass sich zu der Roten Beete und den Äpfeln auch noch Walnüsse und Blauschimmelkäse gesellen, macht das Ganze noch besser. Kleiner Tipp: wem die Kombination aus Roter Beete und Apfel zu süß ist, kann einfach noch mehr Käse dazu nehmen. Köööstlich!

Hensslers Curry auf meinem Teller.

Curry ist schon was Feines! Leider muss man oft lange warten, bis alles fertig geköchelt ist. Leider habe ich oft riesigen Hunger auf Curry, am besten in zwei Minuten essen. Bis jetzt musste ich mich immer aufs Wochenende vertrösten, wenn genug Zeit für eine ausgiebige Kochaktion war. Allerdings habe ich heute ein tolles Rezept für ein Hähnchencurry mit Cashew-Reis, welches in 25 Minuten (!!!) fertig zum mampfen ist. Unheimlich befriedigend!

Das Buch Schnell schneller Henssler

Ich esse gerne. Allerdings esse ich nicht immer gerne das gleiche. Oft habe ich das Gefühl, dass es immer auf DIE fünf Gerichte raus läuft, wenn es mal schnell in der Küche gehen muss. Das nervt und ist nicht sonderlich kreativ, obwohl diese fünf Gerichte natürlich nicht ohne Grund zu den `All-Time-Favourites´ zählen. Trotzdem ist es einfach schön, dass es Kochbücher gibt, die genau dieses Problem aufgreifen. Es gibt nicht nur die paar Standart-Rezepte auf der einen und herrlich aufwändig zeitintensive Rezepte auf der anderen Seite. Deshalb habe ich heute Schnell, Schneller, Henssler! von Steffen Henssler für euch.

Meine Coconut-Chews.

Im Moment ist das Wetter einfach nicht so, wie ich es haben will. Zu kalt. Zu nass. Deshalb habe ich auf dem Weg nach Hause kurzerhand beschlossen, dass heute etwas Süßes her muss. Aber kein schnöder Schokoriegel – als ob ich jemals nein zu Schokolade sagen würde – sondern es musste der Geruch von frisch Gebackenem im ganzen Haus sein. Also Backbuch raus, Rezept gesucht und schnell die Zutaten gekauft. Die Coconut Chews sind göttlich! Unten knusprig, in der Mitte saftig und oben einfach nur Zuckersüß. Da ist einem das Wetter dann auch egal.