Dass ich Gesichtsmasken ziemlich toll finde, habe ich euch schon in diesem Post verraten. Inzwischen ist eine neue tolle Helferin für die Haut dazu gekommen. In den letzten Wochen habe ich sie sehr gerne und oft benutzt, deshalb gibt es heute meine Eindrücke zu ihr.

Aesop – Parsley Seed Cleansing MasqueVerpackung

Die Aesop Parsley Seed Cleansing Masque kommt in einer praktischen Tube daher, die nicht aus Plastik, sondern aus Metall ist. So bleibt sie gut vor Luft geschützt und trocknet nicht aus. Außerdem verteilt man keine Keime, da man nicht mit den Fingern drin rumtatschen kann. Die Metalltube (nennt man das so?) wird so mit der Zeit immer flacher gequetscht und man sieht direkt, wie viel noch da ist. Doof ist, dass diese Tuben ziemlich anfällig für Risse in Knickstellen sind, ich würde sie also nicht einfach in meinem Kulturbeutel rumfliegen lassen. Insgesamt finde ich die Verpackung aber praktisch, hygienisch und auch ganz nett gestaltet.

Geruch

Der Geruch der Maske ist schon etwas speziell. Man riecht zwar keine Petersilie, aber krautig ist der Duft definitiv. Ich würde sagen, dass man vor allem den Lavendel herausriecht. Es ist ganz schön und auch entspannend, wenn ein Pflegeprodukt, dass man nur kurz aufträgt, so krautig riecht. Trotzdem sollte man sich vor dem Kauf überlegen, ob man auf krautigen Lavendelgeruch steht, denn sonst macht das Ganze keinen Spaß.

Textur

Die Konsistenz dieser Maske ist ziemlich flüssig. Damit meine ich nicht, dass sie quasi aus der Tube tropft, aber verglichen mit vielen anderen Gesichtsmasken, hat sie eher die Textur einer Feuchtigkeitscreme. Ich finde das ziemlich angenehm, denn so kann ich die Maske sehr dünn und zielgerichtet auftragen. Ebenfalls positiv finde ich, dass sie nach dem Antrocknen nicht aus dem Gesicht bröckelt, denn das macht immer eine reisen Sauerei.

Wirkung

Die Wirkung soll – wie der Name schon sagt – reinigend sein. Das Lustige ist: man kann praktisch sehen, wie die Maske reinigt. Nach dem Antrocknen wird die Maske etwas heller, doch an Stellen, an denen Mitesser und andere Gemeinheiten sitzen, bleibt sie dunkel. Das liegt daran, das die Maske quasi die Unreinheiten aus der Haut zieht. Das klingt jetzt komisch und nicht ganz angenehm, aber natürlich tut nichts weh. Ich würde das Gefühl bei der Verwendung selbst ähnlich einer Heilerdemaske beschreiben: unspektakulär. Da ich in letzter Zeit etwas mehr Unreinheiten hatte, habe ich mir einiges von der Maske erhofft. In der Tat ist meine Haut inzwischen wieder reiner und ansehnlicher. Natürlich kann das auch mit anderen Faktoren zusammenhängen, aber ich bin davon überzeugt, dass die Maske ihren Teil dazu beigetragen hat.

Aesop | Parsley Seed Cleansing Masque

Fazit

Eine tolle Gesichtsmaske! Sie arbeitet gut gegen meine Unreinheiten und ist dabei beim Einwirken sehr angenehm. Der Geruch verbreitet eine gewisse Wellness-Atmosphäre und die Verpackung ist praktisch und schön. Insofern kann ich euch die Aesop Parsley Seed Cleansing Masque uneingeschränkt empfehlen.


Kennt ihr die Aesop – Parsley Seed Cleansing Masque? 

Aesop – Parsley Seed Cleansing Masque

Weitere Reviews gibts zum Beispiel bei:

  • Vivienne von feel wunderbar
  • Maja von Italian Nights
  • Karo von Food & Beauty Experiment
  • Laura von honeybees and unicorns

 

Artikel enthält Affiliate-Links.